B2B-Unternehmen verlieren Umsatzpotenzial, weil es zwischen Marketing und Vertrieb knirscht

Home / B2B-Unternehmen verlieren Umsatzpotenzial, weil es zwischen Marketing und Vertrieb knirscht

Die große Mehrheit der Marketing-Verantwortlichen in mittelständischen B2B-Unternehmen fühlt sich bei der Zielerreichung dadurch gehindert, dass Marketing und Vertrieb nicht optimal abgestimmt sind. Über 90% der befragten 750 Unternehmen und deren Markter sind dieser Ansicht.

Mittelständischen B2B-Unternehmen entgeht Umsatz durch fehlenden Abgleich von Marketing und Vertrieb

Mittelständischen B2B-Unternehmen entgeht Umsatz durch fehlenden Abgleich von Marketing und Vertrieb

Der digitale Wandel hat gravierende Auswirkungen auf die Unternehmen, auch im B2B-Umfeld. Marketing und Vertrieb sind davon betroffen und für beide bringt der Wandel neue Herausforderungen, aber auch enorme Chancen. Für B2B-Marketer bedeutet die veränderte Rolle mehr Verantwortung für den gesamten Customer Lifecycle zu übernehmen. Das zeigt eine aktuelle Studie aus dem Jahr 2015 von Act-on und Gleanster Research. Sie beantwortet auch folgende Fragen:

Welche Gründe sind für die Misstimmung zwischen Marketing und Vertrieb verantwortlich? Wie hoch ist der entgangene Umsatz für die Unternehmen, deren Teams nicht optimal zusammen arbeiten? Welche Maßnahmen können betroffene Unternehmen ergreifen um besser zu werden? Und wie finden Sie schnell heraus, ob sie betroffen sind?

Es gibt deutliche Unterschiede zwischen überdurchschnittlich erfolgreichen B2B-Unternehmen und weniger erfolgreichen Wettbewerbern. Die Unterschiede betreffen das gesamte End-2-End Lead-Management, Prozessoptimierung, Strukturen, Veränderungswillen, Agilität und die Zielsetzung für Abteilungsleiter und Mitarbeiter im Marketing und Vertrieb.

Erfahren Sie mehr über die Erkenntnisse der großen B2B-Studie und die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Lead-Management in B2B-Unternehmen, auf die Prozesse zwischen Marketing und Vertrieb. Wir haben die 5 Kernaussagen der amerikanischen Studie in unserem Blogbeitrag kondensiert. Für besonders Detail-orientierte Leser empfehlen wir außerdem das aus führliche Whitepaper am Ende des Blogbeitrags herunterzuladen.

Leave a Comment